Allgemeine Geschäftsbedingungen

Betreiber, Anbieter: Mag. Anatol Mika, Anastasius Grüngasse 4, 1180 Wien, office@zielerreichen.at

Anwendungsbereich dieser AGB

Diese AGB gelten zwischen dem Betreiber von Zielerreichen (im Folgenden „Anbieter“), und demjenigen, der gemäß Punkt 2. einen Vertrag mit dem Anbieter abschließt (im Folgenden „Vertragspartner“).

Preis, Zahlung und Vertragsabschluss

Der Preis für ein Online Coaching – eine Serie von mehreren Fragenpaketen zum vom Vertragspartner eingegegebenen Fall, mitsamt abschließendem Bericht – kostet regulär EUR 216,- inklusive österreichischer Umsatzsteuer. Aufgrund von zeitlich begrenzen Preisreduktionen (Aktionen, Specials, Rabatte) kann der Preis im Einzelfall aber abweichen, wobei der  jeweils gültige Preis stets auf der Website zu finden ist.

Der Vertragspartner zahlt also das Entgelt laut Website vorab. Danach kann der Vertragspartner dem Anbieter seine Anfrage – die Zielsetzung mitsamt Problemschilderung – auf elektronischem Weg übermitteln, womit er ein verbindliches Anbot an den Anbieter stellt. Der Anbieter meldet sich binnen angemessener Frist mit einer E-Mail, mit der der Vertrag abgeschlossen wird.

Der Anbieter behält sich vor, nach Übermittlung der Anfrage diese abzulehnen und in diesem Fall das Geld an den Vertragspartner zurück zu überweisen.

Leistungserbringung durch den Anbieter

Die Leistung des Anbieters besteht in einem schriftlichen Coaching. Sämtliche Kommunikation zwischen dem Anbieter und dem Vertragspartner erfolgt über Fernkommunikationsmittel, es findet kein Treffen zwischen dem Anbieter und dem Vertragspartner statt.

Der Anbieter erteilt dem Vertragspartner keine direkten Ratschläge, sondern leitet den Vertragspartner durch gezielte Fragestellung dazu an, selbst Lösungen zu finden. Dazu erstellt der Anbieter einen an die Anfrage des Vertragspartners angepassten Fragenkatalog (im Folgenden „Fragenpaket“). Zugang zu den Fragenpaketen erhält der Vertragspartner mittels Links, die ihm jeweils per E-Mail geschickt werden.

Die Anzahl der Fragenpakete beträgt, abhängig vom vorliegenden Fall, zwei bis sechs. Mit dem letzten Fragenpaket wird zudem ein Abschlussbericht übermittelt, in dem alle Fragen und Antworten des Vertragspartners zusammengefasst sind. Mit der Übermittlung des Abschlussberichtes ist die Leistungserbringung durch den Anbieter abgeschlossen.

Der Vertragspartner verlangt hiermit ausdrücklich, dass der Anbieter vor Ablauf der Widerrufsfrist (siehe Wiederruf) mit der Erfüllung seiner Leistung beginnt und bestätigt, darüber Kenntnis zu haben, dass er bei vollständiger Leistungserbringung des Anbieters vor Ablauf der Widerrufsfrist das Widerrufsrecht verliert.

Geld-Zurück-Garantie

Nach Durchsicht des ersten Fragenpakets hat der Vertragspartner die Möglichkeit, anstatt der Rücksendung seiner Antworten das Vertragsverhältnis aufzulösen, indem er auf einen dafür vorgesehenen Button klickt. Nach Absenden der ersten Antworten an den Anbieter ist dies nicht mehr möglich.

Haftungsausschluss

Der Anbieter kann seine Leistung nur fehlerfrei erbringen, wenn der Vertragspartner alle anwendbaren Fragen ernsthaft und umfangreich beantwortet, insofern ist er zur Mitwirkung verpflichtet. Der Anbieter gibt keinerlei Erfolgsgarantie ab.

Vertraulichkeit und Datenschutz

Der Anbieter behandelt alle vom Vertragspartner erhaltenen Daten im Sinne und im Rahmen des Datenschutzgesetzes während der Dauer und auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses streng vertraulich. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Die Links, die Zugang zu den Fragenpaketen sowie zum Abschlussbericht geben, werden nur an die vom Vertragspartner angegebene E-Mail Adresse versandt und bestehen aus einer zufällig generierten Buchstaben- und Zahlenfolge.

Allgemeine Bestimmungen

Salvatorische Klausel: Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die unwirksamen Bestimmungen werden von den Parteien durch eine Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Willen der Parteien bei Vertragsschluss entspricht oder zumindest möglichst nahe kommt.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand: Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss von nicht zwingenden Verweisungsnormen auf ausländisches Recht. Erfüllungsort ist Wien. Für allfällige Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung wird die Zuständigkeit des Handelsgerichts Wien vereinbart.